Ansetzung AH 2017  
               
DATUM ZEIT HEIM   GAST  
24.03.2017 18:00 Holleben -- Spergau  
31.03.2017 18:00 Motor -- Holleben  
07.04.2017 18:00 Holleben -- HTB  
14.04.2017 18:30 Holleben -- Lieskau  
21.04.2017 18:00 Bennstedt -- Holleben  
28.04.2017 18:00 Holleben -- Bhf Teutschenthal  
05.05.2017 18:00 Seeben -- Holleben  
12.05.2017 18:00 Holleben -- Dölau  
19.05.2017 18:00 Holleben -- Borna  
26.05.2017   Himmelfahrt  
02.06.2017 18:30 Holleben -- Turbine  
09.06.2017 18:00 Gröbers -- Holleben  
16.06.2017 18:00 Holleben -- Bennstedt  
23.06.2017 18:00 Dölbau -- Holleben  
30.06.2017 18:00 FSV67 -- Holleben  
07.07.2017 18:00 Holleben -- Seeben  
14.07.2017 18:00 HTB -- Holleben  
21.07.2017 18:00 Holleben -- Ammendorf  
28.07.2017 18:30 Holleben -- Höhnstedt  
04.08.2017 18:00 Holleben -- Amsdorf  
11.08.2017 18:00 Holleben -- Motor  
18.08.2017 18:00 Holleben -- Rotation  
25.08.2017 18:00 Holleben -- Dölbau  
01.09.2017 18:00 Holleben -- Gröbers  
08.09.2017 18:00 Holleben -- FCHaNeu  
15.09.2017 18:00 Holleben -- FSV67  
22.09.2017 18:30 Braunsbedra --  Holleben  
29.09.2017 18:30 Vfl96 Halle -- Holleben  
06.10.2017 18:30 Lieskau -- Holleben  
13.10.2017     --    
20.10.2017 18:00 Spergau -- Holleben  
27.10.2017 18:30 Turbine -- Holleben  
03.11.2017 18:00 Borna -- Holleben  
10.11.2017 18:00 Dölau -- Holleben  
17.11.2017 18:30 FCHaNeu -- Holleben  
24.11.2017 18:30 Amsdorf -- Holleben  

 

Ansprechpartner: R.Ladewig Tel.: 0176/20434149  
    V.Franke Tel.: 0152/08539228  
Kontakt: Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Website http://www.andreas093.de/tsv78/index.php/alte-herren

Gelungener Saisonauftakt:

Hollebens Altstars gestalteten den Einstieg in die Saison 2016 erfolgreich:  Im ersten Match bei den Randhallensern  aus Seeben gelang der TSV auf  schwer bespielbaren Boden ein verdienter 3 :4 Sieg. Die ausgeglichene  und faire Partie hätte genauso gut 7 : 7 ausgehen können. Zum Glück für Holleben hatte Seebens Goalgetter Ermisch  einen gebrauchten Tag erwischt und vergab reihenweise beste Gelegenheiten. Nicht viel besser machte es unser  Sille, der 2 hundertprozentige Torchancen ausließ. Glücklicher Matchwinner nach dem wiederholten Ausgleich durch die Hausherren war  Hans, der einer Hereingabe kurz vor der Torlinie nicht mehr ausweichen konnte und praktisch angeschossen wurde. Egal, mit seiner physischen Präsenz zur rechten Zeit am rechten Ort sicherte er der Mannschaft den Sieg. Torschützen: Sille, Hai, Reik, Hans

Der 2. Auftritt unseres Teams  gegen das befreundete „Weiße Ballett“ aus Dölbau  geriet zu einer mehr als unterhaltsamen und spannenden Auseinandersetzung mit einem spektakulären Ausgang. Die Old-Boys aus dem Kabelsketal kamen qualitativ und  quantitativ mit voller Kapelle zum kurzfristig gedrehten Spiel nach Holleben, der TSV hatte zum Spielbeginn immerhin 11 Spieler auf dem noch nicht ganz optimalen Rasen.  Holleben war auf Schadensbegrenzung bedacht,  rührte Beton an, machte die Räume eng und versuchte durch gelegentliche Konter zum Erfolg zu kommen. Diese aus der Not geborene Taktik gegen eine spielstärkere Mannschaft klappte besser als erwartet. Zur Halbzeit stand es 4 : 1 für den Gastgeber, der nach dem Abgang von Eiche, der einen überzeugenden Libero abgegeben hatte, in Unterzahl weiter dagegen halten wollte. Die Dominanz der Dölbauer war zeitweilig nicht mehr zu unterbinden, so dass der Ausgleich folgerichtig war. Kurzfristig gab es leichte Auflösungserscheinungen, doch dass im Fußball alles möglich ist, wurde in den letzten 20 Minuten der Partie deutlich. Mit 10 aufopferungsvoll kämpfenden Spielern konterten wir die zunehmend frustrierten  Dölbauer  noch 3x aus.  Endstand: 7 : 4   Allerdings wäre ein 10 : 10 in diesem außergewöhnlichem Match auch realistisch gewesen.  Torschützen:  3x Neuzugang Basti, 2x Hai, Sergej, Jens

Im 3. Spiel der AH-Saison lernten die Oldies aus dem vorherigen Spiel und traten zu Hause gegen Gröbers numerisch mit fast allem an was spielen konnte. Geprägt von vielen Wechseln und kuriosen Ballwegen auf dem doch eher ungewohnt holprigen Geläuf entwickelte sich ein abwechslungsreiches und faires AH-Match. Nach mehreren misslungenen Torversuchen von Sille war es unser Moldawischer Sturmtank der den Ball zum 1:0 einnetzte. Die spielstarken Gäste erzielten nach gelungenem Spielzug den verdienten Ausgleich bevor Christian sich nach einer Ecke hochschraubte und zum 2:1 Endstand einköpfte.

Torschützen: Sergej, Christian und Sille beinah 3x

  

Autoren:   Volkmar Franke / Reik Ladewig

 

 

 

 

 

 

 

 

     

                                                                                                                                      

 

Zum Seitenanfang